Prof. Dr. Joachim Starbatty

Startseite  »  SliderStartseite  »  Prof. Dr. Joachim Starbatty

Über Joachim Starbatty

Joachim Starbatty (MdEP) ist Abgeordneter der Fraktion Europäischer Konservativer und Reformer (EKR) und Mitglied der Ausschüsse für Internationalen Handel (INTA) und stellvertretend für Wirtschaft und Währung (ECON).

Vor seiner Mandatstätigkeit war er emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und über zwanzig Jahre Vorsitztender der ordo-liberalen Denkfabrik „Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft“. Joachim Starbatty sieht im Wettbewerb und freien Güter- und Kapitalverkehr die Grundlagen unseres Wohlstandes und auch die Voraussetzung dafür, sozial sein zu können. In der Europäischen Union dient das Subsidiaritätsprinzip nach Ansicht Joachim Starbattys nur als Lippenbekenntnis. Für ihn sind Eigenverantwortung und Haftung nicht verhandelbare Grundpfeiler jeder gesellschaftlichen Ordnung, übermäßige Regulierung mindere dagegen die allgemeine Wohlfahrt.

In Ausschuss für Internationalen Handel setzt sich Joachim Starbatty deshalb für Freihandel ein. Er begleitet die Verhandlungen neuer und Revisionen bereits geschlossener Abkommen konstruktiv und nimmt die Sorgen der Bürger ernst. Im Freihandel sieht er eine Erweiterung der Märkte, die für eine effizientere Arbeitsteilung sorgt.

Im Ausschuss für Wirtschaft und Währung widmet sich Joachim Starbatty seinem Schwerpunktthema, der Eurokrise. Seiner Auffassung nach haben die „Rettungsmaßnahmen“ der EU zu einer Verarmung weiter Teile Südeuropas geführt. Stattdessen schlägt er eine geordnete Auflösung der Eurozone – notfalls auch durch einen Austritt Deutschlands – und Schuldennachlässe für einige südeuropäische Krisenstaaten vor. Seine Devise lautet: nicht Banken, sondern Länder retten.

Aktuelles

Hinterlassen Sie eine Nachricht.